VILLA ROMANA - HOME
VILLA ROMANA - HOME

Veranstaltungen

10.10.2015

Talk

Jacopo Mazzetti
A Bed is A Door #6 - Valeria Brenna

Die Transformationen des Körpers in der Psychopathologie und in der Ekstase

Erster Teil: Psychopathologie und psychische Gesundheit
Dott.ssa Valeria Brenna

Die Dualitäten von Geist-Körper, Mensch-Natur, Normalität-Krankheit charakterisieren den komplexen, offenen und schwer definierbaren Bereich unserer psychischen Funktionen, ein Gebiet, das seit jeher erforscht wird, aber noch nie vollständig erfasst wurde. Künstlerische und literarische Erinnerungen, symbolische oder frei erfundene Allusionen und psychopathologische Definitionen beleben das Bestiarium und kultivieren das Herbarium von Körpererfahrungen, über die erkrankte Menschen berichten. Die psychische Störung wird als subjektives Erleben dargestellt, wobei die Vorstellung von einer Krankheit vermittelt wird, die aus dem Körper heraustritt und manchmal in die Nähe der Natur rückt.

Zweiter Teil: Evolutionäre Übergänge
Jacopo Mazzetti

Jede Art von Struktur außerhalb des Körpers, die mit der physischen Struktur, mit der jedes Lebewesen ausgestattet ist, koexistiert, wird im Allgemeinen als ätherischer Körper definiert. Dieser Körper kann wie eine Kletterpflanze im Inneren wachsen und sich zu einem Exoskelett entwickeln, wobei er die Reichweite der menschlichen Wahrnehmung auf die Welt der Pflanzen, Tiere und Mineralien ausdehnt. Auf analoge Weise erreichen die Entwicklungen auf dem Gebiet der künstlichen neuronalen Netze höhere Stufen von Abstraktion und Interaktion mit der Realität. Die synergetische Verwendung dieser beiden Makrosysteme erzeugt eine Situation von Selbstkontrolle, Intuition und Klarheit, die jeden Aspekt des Lebens beeinflusst, von der Ernährung (instantan werden) bis zur Sexualität (genetisch werden), und erhöht die Qualität des Genusses und der reproduktiven Möglichkeiten. Von der Konzeption bis zu ihrer Produktion und Diffusion durchläuft die Materie eines Kunstwerks analoge Mechanismen: In den Zuständen von Vision und Ekstase erkundet der Körper des Künstlers die eigenen Wahrnehmungsgrenzen dank derer er die Materie zum Leben erweckt. Mittels seiner Werke arbeitet der Künstler daher mehr als Toter denn als Lebender.

Valeria Brenna, Psychologin und Psychotherapeutin, ist als Beraterin bei dem Dipartimento di Salute Mentale A.O. Salvini und in ihrer Praxis in Mailand tätig. Ihr Schwerpunkt liegt auf mentalen Störungen, perinatalen Störungen und auf der Geschlechterpsychologie.

Jacopo Mazzetti schließt 2011 sein Studium an der Accademia di Belle Arti di Brera (Mailand) mit einer Spezialisierung beim Camberwell College in London ab. Seine künstlerische Praxis zielt darauf ab, Szenarien zu erschaffen, in denen sich höhere Bewusstseinsebenen und Zustände von individueller wie kollektiver Intimität erfahren lassen.

A Bed Is A Door ist ein von Jacopo Mazzetti konzipiertes Wanderprojekt, das sich dem Schlaf von Künstlern, Musikern und Forschern widmet. Das Projekt möchte die Möglichkeiten ausschöpfen, die der Klartraum zur Erforschung und zum Erleben einer Realität, die nicht von den physikalischen Gesetzen beherrscht wird, bietet.

zurück