VILLA ROMANA - HOME
VILLA ROMANA - HOME

Vorschau

05.05.                     09.06.2017

Disappearances. Appearances. Publishing
Projekt von Fehras Publishing Practices

Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, den 5. Mai,
um 19 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 - 18 Uhr und nach Vereinbarung

rosa murales

Die Privatbibliothek von Abd Al-Rahman Munif. Foto: Al-Mahdi Schubat, Damaskus 2015, Im Auftrag von Fehras Publishing Practices


Die Ausstellung Disappearances. Appearances. Publishing beschäftigt sich mit der privaten Bibliothek des arabischen Romanciers Abd Al-Rahman Munif indem sie deren Bestand noch einmal liest.

Abd Al-Rahman Munif gehört zu den renommierten modernen Autoren der arabischen Welt. Sein Leben war vom Exil und einer ständigen Migration zwischen vielen arabischen und europäischen Städten geprägt. Die letzten 17 Jahre seines Lebens verbrachte er in Damaskus, wo er 2004 starb.

Als leidenschaftlicher Leser und Schriftsteller sammelte Munif während seiner Wanderung zahlreiche Bücher und Publikationen und baute an jedem Aufenthaltsort eine Bibliothek auf. In Amman, Kairo, Damaskus und Beirut, in Belgrad, Bagdad und Paris und wieder zurück in Beirut und Damaskus sammelte Munif Bücher und gründete Bibliotheken, deren Schicksal entweder der Verlust, das Schrumpfen, die Wanderung oder ein Zusammenschmelzen in der Haupt-Bibliothek in Damaskus war. Die Sammlung der Bibliothek geht bis auf die 1940er Jahre zurück und beinhaltet mehr als 10.000 Publikationen aus vielen Themenfeldern, publiziert von zahlreichen, zum Teil nicht mehr existierenden Verlagen.

Das Eintauchen in diese Bibliothek und das Nachzeichnen ihrer Wanderung zeigt sie als Spiegel politischer und kultureller Bewegungen in der östlichen Mittelmeerregion und Nordafrika. Die Bibliothek gewährt Einblicke in die lange Geschichte der Wissensproduktion von Verlagen in der arabischen Welt. Sie reflektiert die publizistische Praxis und ihre Veränderung während der großen politischen und sozialen Umbrüche. Ein Wieder-Lesen ihrer Bestände liefert Erkenntnisse, aber weckt zugleich auch Fragen nach dem Schicksal dieser Verlage. Die Munif Bibliothek kann als Sinnbild für die Migration der arabischen Intellektuellen und die Bewegung von Wissen betrachtet werden. Sie wird aber auch zu einem Raum, in dem das Verschwinden von Publikationen und deren Wiedererscheinen stattfindet. 

Die Ausstellung präsentiert eine Re-Lektüre des Munif‘schen Bibliothekarchivs anhand von Statistiken und Karten, die dessen Bewegungen, Bestände und Geheimnisse nachzuzeichnen versuchen. Die Recherche basiert auf einer Liste, die ca. 10.000 Publikationen der Bibliothek katalogisiert und dokumentiert.

Fehras Publishing Practices (Kenan Darwich, Omar Nicolas, Sami Rustom), 2015 in Berlin gegründet, ist ein Künstlerkollektiv und Verlag. Es ist eine Antwort auf zunehmende Fragen bezüglich der Geschichte und Gegenwart von Kunst und Verlagswesen in der östlichen Mittelmeerregion, Nordafrika und der Diaspora. Fehras recherchiert das Thema durch Beobachtung und experimentelle Formen, um eine neue, erweiterte Kultur kritischen Engagements zu schaffen. Der Forschungsschwerpunkt von Fehras basiert auf der wechselseitigen Beziehung zwischen Kulturen und Verlagswesen und beinhaltet die Felder von Sprachen, Archiven und Künsten. Ihre Projekte, Publikationen und Aktivitäten fokussieren sich auf Archivmaterial (wie journalistische, Radio- und Fernseh Archive, Kino und digitale Archive), Bücher und Magazine, Bibliotheken und Lesungen, Klangmaterial, Veröffentlichungspraktiken im Feld der Bildenden und Performance Kunst und auf die Transformation der kulturellen Sprache in der östlichen Mittelmeerregion und Nordafrika.


Fehras Publishing Practices
(Kenan Darwich, Omar Nicolas, Sami Rustom), 2015 in Berlin gegründet, ist ein Künstlerkollektiv und Verlag.
Projekte u.a.: Sharjah Biennale 13, Tamwuj, Sharjah UAE, 2017; Something to Generate from, Kunsthal Aarhus, Dänemark, 2016; Apricozs from Damascus, SALT Galata, Istanbul, Türkei, 2016.