VILLA ROMANA - HOME
VILLA ROMANA - HOME

JURY FÜR DEN VILLA ROMANA-PREIS 2022

Antonia Alampi ist Kuratorin, Forscherin, Autorin und Direktorin der neuen, von der Schöpflin Stiftung finanzierten Spore Initiative, die 2021 in Berlin eröffnen wird, sowie Co-Kuratorin der Sonsbeek Quadriennale. Zuvor war sie ab 2016 künstlerische Co-Direktorin von SAVVY Contemporary. Zwischen 2017 und bis Mitte 2019 war sie Kuratorin der Extra City Kunsthal in Antwerpen und realisierte dort ein dreijähriges Programm zur europäischen Staatsbürgerschaft. 2016 initiierte sie zusammen mit Iliana Fokianaki das Forschungsprojekt Future Climates, das untersuchte, wie ökonomische Flüsse die Arbeit von kleinen Initiativen in Kontexten mit schwacher öffentlicher Infrastruktur für Kunst und Kultur formen und bestimmen. Von 2012 bis 2015 war sie Kuratorin des Ausstellungshauses Beirut in Kairo. Dort konzipierte und leitete sie das Bildungsprojekt The Imaginary School Program (2014 /2015). Zwischen 2009 und 2011 war sie Mitbegründerin der Kunstinitiative Opera Rebis und arbeitete für das Studio Stefania Miscetti (Rom), Manifesta 7 (Südtirol) und die Galleria Civica di Arte Contemporanea von Trient.

Der 1975 im nordirakischen Kurdistan geborene Künstler Hiwa K reflektiert in seinen Videoarbeiten und Installationen die eigene Migrationsgeschichte und überführt diese in poetisch und narrativ vielschichtige Arbeiten. Die Frage nach geografischer Verortung, die Suche nach Orientierung oder das Sich-Gewahrwerden spielt in vielen Werken eine tragende Rolle. Er übt kontinuierlich Kritik am Kunstausbildungssystem und der Professionalisierung der Kunstpraxis sowie am Mythos des individuellen Künstlers. Viele seiner Arbeiten haben eine starke kollektive und partizipatorische Dimension. Hiwa K nahm an verschiedenen Gruppenausstellungen teil, wie der Manifesta 7, Trient (2008), La Triennale, Intense Proximity, Paris (2012), dem Edgware Road Project in der Serpentine Gallery, London (2012), der Biennale in Venedig (2015) und der documenta14, Kassel/ Athen (2017).Einzelausstellungen u.a.: New Museum, NYC (2018), S.M.A.K., Gent (2018), Kunstverein Hannover (2018), ZachÄ™ta National Gallery of Art in Warschau (2018), Van Every /Smith Galleries, North Carolina, USA. 2016 erhielt Hiwa K den Arnold-Bode-Preis und den Kunstpreis der Schering Stiftung und hatte eine Einzelausstellung in den KW, Berlin (2017).