VILLA ROMANA - HOME
VILLA ROMANA - HOME

News

25.06.2019

Internationale Gastkünstlerinnen und Gastkünstler in der Villa Romana 2019
Essa Grayeb, Jonatan Benjamin Boyadgian, Heja Türk

In Zusammenarbeit mit der palästinensischen Al Ma’mal Foundation gibt es in 2019 /2020 erstmals einen Künstlerinnen- und Künstler-Austausch zwischen Jerusalem und Florenz. Während die Villa Romana in diesem Jahr die beiden palästinensischen Künstler Essa Grayeb und Jonatan Benjamin Boyadgian für jeweils zwei Monate empfangen wird, reisen 2020 eine Villa Romana-Preisträgerin und ein Preisträger 2018 - Jeewi Lee und Viron Erol Vert - für einige Wochen nach Jerusalem.

Al Ma’mal ist eine 1998 gegründete Non-Profit Initiative in der Altstadt von Jerusalem, die ähnlich wie die Villa Romana sowohl als Künstlerresidenz arbeitet wie sich mit einem zeitgenössischen Programm an das Publikum wendet. Direktor von Al Ma’mal ist der international renommierte Kurator Jack Persekian.


Essa Grayeb, 1984 im unteren Galiläa geboren, arbeitet mit Fotografie, Video, Text und Installation. In seinen Arbeiten beschäftigt er sich mit Themen wie Reproduktion und Reenactment, Abwesenheit und Verlust. Oft gehen sie von Untersuchungen seiner eigenen Erzählungen innerhalb der kollektiven Geschichte und Erinnerung aus. Aktuell befasst er sich mit einer Kommentierung der populären Filmindustrie. 2018 war er an The Jerusalem Show IX in der Al Ma’mal Foundation beteiligt. Essa Grayeb lebt in Jerusalem, unterrichtet an der Bezalel Academy of Arts and Design und wird im Juli und August zu Gast in der Villa Romana sein.

Jonatan Benjamin Boyadgian, 1983 in Jerusalem geboren, studierte Architektur an der Ecole Nationale Supérieure d’Architecture de Paris, La Villette und schrieb seinen Master über Contemporary habitat and urban expansion in Bethlehem, Palestine. 2007 war er als Austauschstudent am CCA (California College of the Arts) in San Francisco. Als Künstler war er in den letzten Jahren an zahlreichen internationalen Ausstellungen beteiligt, so 2018 an The Jerusalem Show IX in der Al Ma’mal Foundation, CROSSECTIONS, Kunsthalle Exnergasse, Wien, AQUA, Contemporary Artists and Water Issues, Isola dei Pescatori, Stresa, Lago Maggiore, 2017 an Shifting Ground, Sharjah Biennial-Offsite, Ramallah. Jonatan Benjamin Boyadgian wird im Oktober und November in der Villa Romana zu Gast sein.

Eine weitere Gastkünstlerin in den Monaten Juli und August ist die kurdische Künstlerin Heja Türk. Sie wurde 1988 in Mardin in der Türkei geboren und lebt nach ihrer Flucht seit 2018 in Deutschland. Heja Türks Arbeit umspannt verschiedene Genres. Sie arbeitet an einem Film und nimmt derzeit ihr eigenes Musikalbum auf. Sie studierte Westliche Sprachen und Literatur an der Boğaziçi Universität, Istanbul. 2016 veröffentlichte sie The Comparative Essay on Kurdish and African-American Short Stories in the Context of Textual Violence and Resistance Literature, 2014 Dengbêjiya Jin, Dengbêjên Mêr: Fatma Îsa Çawa bû Dengbêj (Die patriarchalische Hegemonie brechen: Die Stimme des weiblichen Dengbej), Journal Yazinca, Boğaziçi-Universität, Istanbul.
 Sie arbeitete als Übersetzerin und Forscherin und sammelte kurdische Volkslieder für Tanz- und Musikperformances. Seit 2018 arbeitet sie als Produzentin und Hauptdarstellerin des Films Panopticon.

zurück