VILLA ROMANA - HOME
VILLA ROMANA - HOME

Ausstellungen

02.07.                     11.09.2015

Mona Marzouk

RENOVABITVR (RENEWAL)

Zur Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, den 2. Juli, um 19.30 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

18.30 Uhr: Mona Marzouk im Gespräch mit Angelika Stepken

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 14 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

Mona Marzouk renewalMona Marzouk murales rosa murales

Ausstellungenansichten. Fotos: Ela Bialkowska, OKNOstudio





Es war einmal, da herrschte eine Familie viele Generationen lang über eine kleine Republik. Ihre Brutalität und Machtgier kannten keine Grenzen, doch ihre Förderung von Wissen, Kunst und Wissenschaft trug reiche Früchte. Durch die Unterstützung der begabtesten Künstler und Wissenschaftler ihrer Zeit trugen sie dazu bei, der kopernikanischen Revolution den Weg zu ebnen. Gleichzeitig aber begingen sie zahllose Verbrechen und inspirierten die weltweit berühmteste Abhandlung über politischen Realismus. Sie überlebten Revolten, Putsche und lange Exile, um als Geistliche an die Macht zurück zu kehren. Eines ihrer jüngeren Familienmitglieder verewigte dieses Talent zur Selbsterneuerung unter einem neuen Familienmotto RENOVABITVR, das um das Bild eines Rades, dessen oberen Rand ein langer Nagel durchbohrt, eingeschrieben wurde. Gleich einem Nagel, der in den Stoff der Zeit eindringt, wird ihre mächtige Präsenz fühlbar sein und ihr Beitrag zum Fortschritt der Menschheit nicht unbemerkt bleiben. Heute haben sie sich wieder einmal erneuert. Sie sind unser Feind, unsere Gönner und die Infrastruktur, durch die unsere Daten laufen und durch die wir vorwärts kommen. Sie sind die Überwachungstechnologien, die jeden unserer Schritte erfassen können. Sie sind die Hightech-Labore, die daran arbeiten, uns in Zukunft von bösartigen Erbkrankheiten zu befreien, und sie sind die Finanzmächte, die danach trachten, unser Gesundheitssystem den Regeln des Profits anzupassen. Man findet sie unter all diesen Formen, immer bereit zur Erneuerung.

Wir freuen uns sehr, die ägyptische Künstlerin Mona Marzouk mit einer neuen, für die Villa Romana konzipiertem Wandmalerei vorzustellen. Mona Marzouk widmet sich in ihrer künstlerischen Arbeit der Konstruktion von hybriden Zivilisationen. Mit monumentalen Skulpturen wie mit ebenso subtilen wie brutalen Wandmalereien fiktionalisiert sie die Wechselbeziehungen innerhalb dualer Konzepte wie Kultur und Natur, Vergangenheit und Fortschritt, Ohnmacht und Autonomie. Ihre Malereien generieren biomorphe Kreaturen und futuristische Räume, die komplexe Verschränkungen von individuellen und gesellschaftlichen Prozessen einbilden und sie in demontierten Formen komprimieren.

Mona Marzouk lebt und arbeitet in Alexandria, Ägypten. Sie studierte bis 1996 an der Kunstakademie Düsseldorf. Ihre Einzelausstellungen umfassen u.a. The Bride Stripped Bare of her Energy's Evil, BALTIC Centre for Contemporary Art, Gateshead, UK (2008); The New World, Art in General, New York und Townhouse Gallery, Kairo (2006); The Morphologist & the Architect, Falaki Gallery, American University, Kairo (2004); Marco Noire Contemporary Art, Turin (2002). Gruppenausstellungen: u. a. EVA – International – Ireland’s Biennial, Limerick, 2014; 11th Havanna Biennale (2012); Steirischer Herbst, Graz (2011); 7. Gwangju Biennale (2008); 1. Canary Islands Biennale, Spanien (2006). Musac, León, Spanien (2006).

zurück